Schriftgröße

hacking://journalism: Mach mit beim Journalismus-Hackathon!

Beim ersten Journalismus-Hackathon Nordrhein-Westfalens vom 12.-14. Juli 2018 entwickelst du gemeinsam mit Experten diverser Fachrichtungen Prototypen, die tatsächlich etwas verändern könnten. Coaches begleiten euch, ebenso wie zahlreiche Überraschungen und Sponsoren. Die besten Umsetzungen erhalten fantastische Geld- und Sachpreise. Das wird der Hammer!

Ideenentwicklung, technische Umsetzung und Unternehmens-Gründung - am besten mit fachkundiger Unterstützung
Ideen-Entwicklung, technische Umsetzung und Unternehmens-Gründung – am besten mit fachkundiger Unterstützung.

Jetzt anmelden!

Der Rahmen: das neue nordrhein-westfälische Förderprogramm Reinvent Local Media

Das Förderprogramm Reinvent Local Media unterstützt gezielt die Entwicklung journalistischer Startups und besteht im Kern aus vier Teilen: dem Local Media Innovation Day im April, einem mehrtägigen Idea-Sprint im Juni, einem Hackathon im Juli sowie einem mehrmonatigen Fellowship für Mediengründerinnen und –gründer, das im Herbst beginnt. Die Teilnahme an allen vier Veranstaltungen ist keine Bedingung, wir empfehlen sie aber allen, die die bestmöglichen Ergebnisse für ihr persönliches Projekt erzielen wollen.

Ein Hackathon für den Journalismus?

Um den Journalismus zu verbessern, wollen wir ihn hacken: Querdenken, Networken, Experimentieren. Zwei Tage lang Vollgas, Neues schaffen, Prototyping bis zum Umfallen. Hacking Journalism steht in den Startlöchern. Vor Ort NRW, Media Lab Bayern, Hack.Institute und viele weitere sind am Start, um Euch zu begleiten. Und Du musst keine Angst haben, wenn Dir noch eine Super Power zum Entwickeln fehlt: Hauptsache, Du bist am 12. Juli vom ersten Moment an dabei, wenn wir die Challenges, Sponsoren und Preise vorstellen und Teams definieren.

Die Challenges

1. Audience Engagement & Community Management

Vom vereinzelten Leserbrief kommen wir über den Dialog in Foren, Kommentarsektionen, auf Facebook und Twitter zum direkten Dialog bzw. zur Interaktion zwischen Journalist und Publikum. Wie kann der Kontakt zu den Rezipienten über die Vielfalt an Kanälen aufgebaut und aufrecht erhalten werden? Wie entsteht Konversation mit Bedeutung und persönlicher Relevanz? Wie gestalten wir Plattformen und Werkzeuge, die helfen, die Übersicht über alle Kanäle hinweg zu wahren, personalisierte Inhalte bereitzustellen, Konsumenten zu aktivieren? Wie erkennst du Hassrede in deinen Kanälen schnellstmöglich und wie reagierst du darauf?

#chatbots #voiceUI #meaningfulConversation #Hatespeech


2. Trust News

Selbst wissenschaftlich anerkannte Fakten werden von Teilen der Öffentlichkeit in Zweifel gezogen. Regierungen, Medienhäusern und Journalisten werden Manipulation unterstellt. Und tatsächlich sind die Möglichkeiten zur Veränderung von Audio- und Bildmaterial immer ausgereifter, zur Verifikation von Quellen bleibt immer weniger Zeit. Wie gestalten wir Werkzeuge zur Aufnahme authentifizierter Originale? Wie können die Ursprünge von Quellen und die Datenlage rund um ein Thema ermittelt und ausgewertet werden?

#blockchain #dataJournalism


3. Everyday Pain Killers

Das Aufgabenspektrum einzelner Journalisten und von Redaktionen hat sich in den letzten Jahren deutlich erweitert. Durch Automatisierung von administrativem Beiwerk kann wieder Zeit für die Kerntätigkeiten freigesetzt werden. Welche kleinen Alltagshelfer können wir gestalten, um bei der Recherche, der Distribution von Inhalten, dem Rechtemanagement, der Auftragsakquise, der Abrechnung und ähnlichen Aufgaben zu unterstützen?

#automation #prozesseDigitalDenken


Journalismus-Hackathon: die wichtigsten Eckdaten

Datum: 12.-14. Juli

Ort: Startplatz Düsseldorf, Speditionsstraße 15a, 40221 Düsseldorf

Motto: Hacking Journalism

Ziel: Innovativer Journalismus

Anmeldung: first come, first get


hacking://journalism: die komplette Agenda

Donnerstag, 12. Juli

19:00  Begrüßung & Vorstellung der Challenges

20:00  Get Together

Freitag, 13. Juli

09:00 Frühstück

09:30 Ideenpitches

10:30 Team Building & Start Hacking

11:00 hacken

13:00 Lunch Buffet

13:30 hacken

18:00 Dinner Buffet

18:30 hacken (open end)

Samstag, 14. Juli

09:00 Frühstücksbuffet

09:30 hacken

12:00 Online-Abgabe der Ergebnispräsentationen und  Mittagsbuffet

13:00 Start der Ergebnis-Pitches vor der Jury

14:00 Juryberatung und  Teilnehmervoting

15:00 Vorstellung des Fellowship Programms von Reinvent Local Media

15:30 Preisverleihung und Ausklang

17:00 Abreise

Die Jury des Journalismus-Hackathons

Wir haben für Dich eine fachkompetente Jury zusammengestellt. Es wurden verschiedene Bereiche abgedeckt, damit – unabhängig welcher Challenge Du Dich widmest – Du auf jeden Fall verstanden wirst.Hacking Journalism JurySebastian Werner ist Leiter der Creative Kitchen von RTL infoNetwork und arbeitet auch als Dozent für Communication Management, Online Management und Business Strategy.

Tim Schumacher war Mitgründer der börsennotierten Kölner Sedo AG. Er ist ein wichtiger Investor und setzt seine Branchenkenntnis als Business-Angel und Mentor ein.

Lina Timm ist Gründerin und Managing Director des Media Lab Bayern und arbeitet für mehr Innovation in der Medienbranche. Hier  fördert sie Talente und Teams auf ihrem Weg zum Startup.

Thomas Riedel ist seit fast zehn Jahren aktiv in der Kölner Digitalszene als Journalist tätig.Seit August 2016 schreibt er als Redakteur für deutsche-startups.de. Aktuell arbeitet er hauptsächlich am Interview-Magazin „Digitale Leute“.

Mike Liebsch ist seit drei Jahren Geschäftsführer bei DG-i (Dembach Goo Informatik GmbH & Co. KG) und beschäftigt sich überwiegend mit IT- und Softwareentwicklung.

hacking://journalism: die Preise

Wir haben vier großartige Preise zu vergeben und das Tolle ist: die Gewinner des Community-Preises wählt ihr selbst!

  1. Platz: 3.000,- €
  2. Platz: 2.000,- €
  3. Platz: 1.000,- €

Community-Preis: 500,- € (powered by Facebook Developer Circle Cologne)

Die Partner des Hackathons

Hackathon Partner Logos hochkant

Wer kann sich zum Hackathon anmelden?

Das Programm richtet sich an alle, die für neue Ideen im Lokaljournalismus brennen und auf professioneller Basis etwas Eigenes entwickeln wollen: inhaltlich, technisch oder gestalterisch. Journalisten, Designer, Entwickler und Business-Developer können sich ebenso bewerben wie Studierende aus den entsprechenden Fachbereichen. Auch Kollegen und Teams mit einem bereits gestarteten Projekt sind willkommen.

Die Plätze sind streng limitiert. Nur so stellen wir sicher, dass jedes Hack-Team mit ausgewogener Super-Power arbeitet!

PS: Wir weisen darauf hin, dass bei Events von Vor Ort NRW Fotoaufnahmen angefertigt werden. Mit der Teilnahme erhält Vor Ort NRW vom Besucher das Recht, Bildaufnahmen des Besuchers anlässlich dieser Veranstaltung herzustellen und diese Aufzeichnungen zu werblichen sowie nicht-werblichen Zwecken zu veröffentlichen.

 

Könnte auch interessant sein:

Von Stanley Vitte am 09.05.2018
Kategorien Trends, Vor Ort NRW

Rückblick: Das war der Local Media Innovation Day 2018

Wie entstehen Medienkonzepte mit schlüssiger Strategie? Wie findet man die richtigen Zielgruppen, ein gutes Team und ein erfolgreiches Geschäftsmodell? Um derlei Fragen für Mediengründerinnen und -gründer ging es am 24. April beim Local Media Innovation Day Düsseldorf. Rund 60 Akteure aus der Medienszene Nordrhein-Westfalens hatten sich den ganzen Tag Zeit genommen, um am Local Media […]

Vor Ort NRW-Newsletter

Du interessierst Dich für Trends im Journalismus, praktische Tipps, spannende Medienevents und attraktive Förderangebote? Dann abonniere jetzt unseren Newsletter (gemäß unserer Datenschutzerklärung kannst Du Deine Einwilligung jederzeit widerrufen)

Medien-Startup aus dem Ruhrgebiet: MIT KIDZ ist ein digitaler Guide fürbarrierefreie Familienfreizeit.… twitter.com/i/web/status/1…
nach oben scrollen