Schriftgröße

2. Meetup Datenjournalismus

Update: Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Datenjournalismus-Enthusiasten,
Coderinnen, Newsroom-Innovatoren,
Web-Entwickler & Co aus NRW!

correctiv.org veranstaltet zusammen mit der Stiftung Vielfalt und Partizipation der LfM (jetzt Vor Ort NRW) Datenjournalismus-Meetups in NRW, um regionalen und lokalen Medien, Redaktionen und Journalisten das nötige Handwerkszeug mitzugeben, zeitgemäße ddj-Projekte hierzulande umzusetzen. Wir wollen voneinander lernen und gemeinsam Technologie und Journalismus in den Redaktionen von NRW voranbringen.

Egal, ob du schon immer mal wissen wolltest, was Datenjournalismus eigentlich kann, oder ob du schon der absolute R-Nerd bist, komm vorbei!

Unser nächstes Meetup findet statt am
Donnerstag, 3. März, 19.00 Uhr in Essen (Huyssenallee 11)
in den Räumlichkeiten der Brost-Stiftung.

An diesem Abend freuen wir uns auf:

 

Das Programm:

19.00 Uhr: Ankommen, Quatschen & Netzwerkeln bei einer kühlen Fanta
19.30 Uhr: Talks

zwischendurch Pause & freier Ankündigungsblock für Eure Veranstaltungen / Initiativen etc.

und natürlich Fragen & Diskussionen aller Art.

Ende gg. 21:30 Uhr

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, jedoch bitten wir um kurze Rückmeldung an simon.woerpel@correctiv.org, um etwas planen zu können.

 

Hier auch schonmal die weiteren Termine 2016:

Freitag, 17. Juni, u.a. mit Christina Elmer (Spiegel Online) und Alsino Skowronnek (airbnbvsberlin.com)
Dienstag, 20. September
Freitag, 18. November

 

Meetup-Kalender

Das Projekt „Datenjournalismus in NRW“ ist ein Gemeinschaftsprojekt von CORRECTIV und der Stiftung Vielfalt und Partizipation gGmbH.

Termin in Kalender übernehmen

Könnte auch interessant sein:

Von Rebecca Wasinski am 05.03.2019
Kategorien Best Practice, Lokaljournalismus, Praxistipps

TV-Talk: Kooperationen im Lokalen – Reporterinnen und Reporter vernetzen sich

Justus von Daniels ist Leiter des deutschlandweiten Netzwerks "CORRECTIV.Lokal". Das Netzwerk für Lokaljournalist*innen stößt Recherchen an, die als Einzelperson vielleicht nicht zu stemmen wären. Im Interview mit Journalistik-Studentin Melissa Leonhardt erklärt Justus von Daniels, wie "CORRECTIV.Lokal" funktioniert und wie lokale Redaktionen von dem Projekt profitieren können.

Vor Ort NRW-Newsletter

Du interessierst Dich für Trends im Journalismus, praktische Tipps, spannende Medienevents und attraktive Förderangebote? Dann abonniere jetzt unseren Newsletter (gemäß unserer Datenschutzerklärung kannst Du Deine Einwilligung jederzeit widerrufen)

Save the Date: Hackathon hacking://local_media vom 5.-7. Juli 2019 im @Unperfekthaus vor-ort.nrw/2019/03/20/sav…twitter.com/i/web/status/1…
nach oben scrollen